DOPPELT und DREIFACH. 20 Jahre Künstlergut Prösitz

Dokumentarfilm von Anna-Maria Weber   // version española abajo!

Auch wenn nicht offiziell Teil des Programms des Schöneberger Frauenmärz: Wir freuen uns sehr, den 18. März im 18m-Salon einem »Kunst-Frauen-Thema« widmen zu können:


Drei Bildhauerinnen, mit dem Diplom in der Tasche und  Kindern an den Rockzipfeln, wagten das Experiment der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die seither jährlich stattfindenden Symposien für Bildhauerinnen mit Kind auf dem Künstlergut Prösitz sind zu einer festen Institution geworden.


Der 55 min lange Dokumentarfilm erzählt von den Anfängen und zeigt das Ergebnis: Professionell arbeitende Künstlerinnen, die ihren Aufenthalt auf dem Künstlergut für aufwendige bildhauerische Arbeiten nutzen und gleichzeitig eine besondere Zeit mit ihren Kindern erleben. Regisseurin Anna-Maria Weber spricht mit den Gründerinnen Ute Hartwig-Schulz, Felice Meer, Katrin Jähne sowie mit mehreren Künstlerinnen, die an dem Programm teilnehmen konnten.

Der Salon öffnet um 18h seine Türen, je nach Besuchermenge werden wir zwischen 18:30 und 19h mit der Vorführung des Films beginnen. Ute Hartwig-Schulz vom Künstlergut Prösitz und Regisseurin Anna-Maria Schulz werden nach dem Film für ein Gespräch zur Verfügung stehen (Moderation Julie August).

 

Wie immer ist der Eintritt frei. Spenden für Getränke sind willkommen.

 

18m Salon

Julie August/Dafne Narvaez   Akazienstraße 30    10823 Berlin, linker Eingang, Vorderhaus 2. OG



/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

 

»Doble y triple«.  Künstlergut Prösitz (Finca de artistas Prösitz)

Documental de Anna-Maria Schulz  (en aleman, sin subtitulos)

Aunque esta propuesta no forma parte oficialmente del "marzo de mujeres" del barrio Schöneberg, estamos contentas de dedicar el salón del 18 de marzo a una tematica de mujeres artistas.

 

Tres escultoras con diploma en mano, y nino en la otra, con una idea innovadora y solidaria lograron conciliar su trabajo artistico con la familia. Los simposios anuales para escultoras con hijos se realizan hace 20 años y ganaron mucha reputación.

 

El documental (55min) cuenta de los principios de este proyecto y muestra el resultado: artistas profesionales que aprovechan de la estadia en Prösitz para realizar obras laboriosas y a la vez están pasando un tiempo excepcional con sus hijos. La directora Anna-Maria Schulz entrevistó a las fundadoras del proyecto Ute Hartwig-Schulz, Felice Meer, Katrin Jähne y a varias artistas que participaron del programa.

 

El salón abre sus puertas a las 18h. Según el numero de visitantes vamos a estrenar la pelicula a partir de las 18:30 o 19h. Ute Hartwig-Schulz del Künstlergut Prösitz y la directora Anna-Maria Schulz se quedarán para una charla después del estreno. (Moderación Julie August).

 

Entrada libre y gratuita. Se pide collaboración para las bebidas

 

18m Salon

Julie August/Dafne Narvaez   Akazienstraße 30    10823 Berlin, linker Eingang, Vorderhaus 2. OG