Mariano Ramis: Videoarbeiten & Prints

Eine dritte Sache, die weder ein Traum noch ein Zustand des Wachseins ist //               una tercera cosa que no es un sueño ni estar despierto (version española vease abajo)

Wir freuen uns ankündigen zu können, dass Mariano Ramis, argentinischer Video- und Animationskünstler und Professor für Medienkunst an der Universität von Buenos Aires, seine Einladung an eine Filmhochschule in Prag nutzen wird, um auch Berlin zu besuchen und im 18m-Salon eine Auswahl seiner aktuellen Arbeiten zu zeigen.

 

Die Arbeiten von Mariano Ramis, die sich mit dem Thema menschlicher Wahrnehmung beschäftigen und mit Wiederholung/Loops spielen, sind von extrem kurzer Dauer, etwa 20, 30 Bilder in ständiger Wiederholung, so dass man schon nach Sekunden behaupten könnte, das Video gesehen zu haben. Warum bleiben wir dennoch lange davor stehen? Was ist es, das unsere Aufmerksamkeit fesselt? Ist es kindliche Neugier, der Versuch, das Geheimnis hinter dem bewegten Bild zu finden oder stroboskopische Hypnose?

 

Zahllose Bedeutungsebenen und Interpretationsmöglichkeiten bieten sich dem Betrachter, der zum Voyeur werden kann beim Versuch, die Wahrheit von Mariano Ramis’ Bilder zu enthüllen ...


Es wird ein in englischer Sprache geführtes, ins Deutsche übersetztes Künstlergespräch geben, moderiert von Dafne Narvaez.

 

Tenemos la alegria / el honor de anunciar que Mariano Ramis, videoartista, animador , artista plástico y profesor de medios expresivos en la Universidad de Buenos Aires, aprovechando la invitación a presentar una conferencia y un workshop que la escuela de cine de Praga le ha hecho, visitará Berlin y presentará en el salón 18m una selección de su obra actual.

 

Múltiples e infinitos significados devela Ramis en su obra a partir de encontrar en el espectador, al mas atento voyeaur. al que busca desnudar la imágen, y se pierde en su juego.

 

Su obra inquiere sobre nuestra percepcion y tolerancia al loop, son piezas relativamente breves, en repetición continua, o estáticos frames que se develan ante el ojo atento.

 

Por que nos quedamos entonces, largo rato contemplándolas? Un goce infantil, el descubrimiento de un relato secreto o hipnosis estroboscópica.

 

El artista compartirá una conversación que será moderada por Dafne Narvaez , en inglés con traducción al lenguaje alemán.




Der Salon öffnet um 18h seine Türen.

Der Eintritt ist frei. Spenden für Getränke erbeten.


El salón abre sus puertas a las 18hs.

Entrada libre y gratuita. Les pedimos que colaboren con las bebidas.


18m Salon

Julie August / Dafne Narvaez

Akazienstraße 30   10823 Berlin

j.august@18m-galerie.de